Es ist die Zeit für Feldsalat

Feldsalat, Ackersalat, Rapunzel oder Mausohr, egal wie er bei uns auch genannt wird, er  ist nicht nur lecker, nein, er ist auch noch gesund.

Bei uns ist das Abendessen die Hauptmahlzeit. Und heute habe ich ganz frischen Feldsalat, 1a Qualität von Petra’s Scheune in Ballern. Dieser Feldsalat ist schnell geputzt. Nur die wenigen gelben Blättchen wegmachen und die Wurzeln etwas kappen und schon bin ich fertig. Nun braucht dieser zarte Salat nur noch gewaschen und trocken geschleudert zu werden.

Feldsalat schmeckt uns am besten mit einem cremigen Dressing sowie mit gebratenem Speck und Croutons. Zur Krönung kommen 2 frisch gekochte, noch warme, in kleine Stücke geschnittene Eier hinein.

DSCF7904Heute habe ich das Dressing mit unserem besonders feinen Paprikaessig hergestellt. Der ist ganz mild und schmeckt nach gerösteten, eingelegten Paprikaschoten. Dazu gebe ich dann nur noch Rapsöl, Kürbiskernöl, Olivenöl, Salz, Pfeffer frisch aus der Mühle und einen Teelöffel Brotzeit-Senf. Ein Schuss Sahne rundet das Ganze dann noch ab.  In der Zwischenzeit habe ich schon etwas Schinken in feine Würfelchen geschnitten.

DSCF7906Mit ganz wenig Öl brate ich den Schinken schön kross. In der Zwischenzeit schneide ich Bauernbrot in feine Würfel, gebe einen Klecks Butter zum Schinken und röste dann die Brotwürfelchen zusammen mit dem Schinken fertig. Die gekochten Eier schneide ich gleich ins Dressing und gebe den Feldsalat dazu.

DSCF7907Die Schinken- und Brotwürfelchen (Croutons) tropfe ich noch auf Küchenkrepp ab und dann kommt das alles zum Salat.

DSCF7910Nun wird der Feldsalat von mir vorsichtig gemischt (es soll ja schließlich überall Dressing drankommen)   und dann wird auch schon gegessen.

DSCF7911Hmm, könnt‘ ich jeden Tag essen!

Merken

Posted: November 9, 2016 By: Comment: 0
AUTHOR

Henrik Engel

All stories by: Henrik Engel